Auswahl der allgemeinen Behandlungsangebote und Leistungen der Praxis
Dr. med. C. Caßelmann, Dr. med. A. Duscheleit und Dr. med. M. Huhnt

Digitales Röntgen in der Praxis am Rosengarten Kassel

  • Sonographie der Säuglingshüfte
  • Sonographie sämtlicher Gelenke
  • Arthrosebehandlung
  • Physikalische Therapie (z.B. Extensionen, Magnetfeldtherapie, Strom-, Wärme- Ultraschall-Behandlungen)
  • Gutachten
  • Arbeits- und Schulunfälle
  • Akupunktur - traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Kindliche Wachstumsstörungen (z.B. Skoliose)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Operationsraum der orthopädischen Praxis am Rosengarten Kassel, Dr. Duscheleit und Dr. HuhntPsychotherapie
  • Psychosomatik
  • Sportmedizin
  • Chirotherapie
  • Akupunktur
  • Ambulante Operationen
    • Meniscuschirurgie
    • Handchirurgie (z.B. OP des Carpaltunnelsyndroms)
    • Fußchirurgie (z.B. Hallux valgus)
    • Schulter-Arthroskopien
  • Rückenschmerzen
  • Fußbeschwerden (z.B. Hallux valgus, Hammerzehen)
  • Einlagenversorgung
  • Schulterschmerzen

 

Schwerpunkte der Praxis

Ambulante Operationen

Arbeits- und Schulunfälle (Durchgangsarzt)

Spezielle Schmerztherapie
multimodale Behandlung unter Einbezug psychosozialer Faktoren

Arthrosebehandlung

Physikalische Therapie
(z.B. Extensionen, Magnetfeldtherapie, Reizstrom-, Wärme- und Ultraschall- Behandlungen)

Sonographie

Kinder:
Behandlungen kindlicher Wachstumsstörungen (z.B. Skoliose , Hüftscreening im Rahmen der U3 Untersuchung)

Gutachten

Orthopädischer Vorsorgekalender

Zwischen 4.und 6.Woche Ultraschalluntersuchung der Säuglingshüfte (Hüftsonographie)

BabyDie Hüftsonographie deckt Fehlenwicklungen der Hüfte (Hüftdysplasie oder Hüftgelenksverrenkung) auf. Ein frühzeitiger Hüftgelenksverschleiß kann hierdurch vermieden werden.

Frühzeitig erkannt, kann die Fehlstellung durch eine Behandlung mit "breitem Wickeln", Schienen und Bandagen oder in sehr ausgeprägten Fällen durch eine OP beseitigt werden.

 

1. Jahr Orthopädische Untersuchung des Kleinkindes

Mutter mit KindEine Entwicklungsverzögerung, Wirbelsäulenverbiegung, Schädelasymmetrie, Schiefhals, Brustverformung, eckenschrägstand, Hüftdysplasie, Fußverformung kann frühzeitig erkannt und durch Hilsmittel oder einer motorischen Förderung mit Krankengymnastik korrigiert werden.
(Am Besten schon im 1. Lebensjahr, ab dem 2. Lebensjahr wächst ein Kind langsamer).

 

6 – 7 Jahre Schuleintrittsuntersuchung durch einen Orthopäden

Junge im SchulalterFrühzeitige Erkennung von Haltungsfehlern oder einer Skoliose (Fehlstellung der Wirbelsäule), diese wird oft zu spät entdeckt, da im Frühstadium keine Beschwerden auftreten.  
Die Behandlung der Skoliose erfolgt mit Krankengymnastik, einem Korsett oder operativ.
Kinder sollten sich soviel wie möglich bewegen (täglich).

 

11 – 18 Jahre Sporttauglichkeitsuntersuchung

Vor Aufnahme eines körperlichen Trainings sollte ein Orthopäde prüfen, ob ein Kind körperlich regelmäßigem Sport gewachsen ist.
Beim Ausüben eines Leistungssports sollte jährlich ein Check durchgeführt werden.
Überlastungsschäden im Bereich der Wachstumsfugen („Werferschulter“, „Turnerhandgelenk“) können zu Wachstumsstörungen führen, hieraus können Fehlbildungen resultieren.

 

11 – 13 Jahre Orthopädische Untersuchung bei Einsetzen der Pubertät

Körperliche Veränderungen während der Pubertät frühzeitig erkennen
Zum Beispiel:
Epiphysenlösung (Verrutschen oder Lösen der Wachstumsbereiche eines Knochens, tritt vor allem in der Wachstumsphase zwischen 9. und 15. Lebensjahr auf). Frühzeitige Fixation oder Umstellungsoperation kann Folgeschäden vermeiden.
Skoliose: Rechtzeitige Behandlung mit Krankengymnastik, Korsett oder OP  

 

14 – 16 Jahre  Orthopädische Berufseignungsuntersuchung

Zum Ende der Wachstumsphase sollten der körperliche Zustand und die Haltung überprüft werden. Bei bisher unerkanntem Fehlwachstum der Gelenke droht vorzeitiger Gelenkverschleiß

 

55 – 60 Jahre  Orthopädische Untersuchung zur Tertiärprävention

Beispiele: Körperliche und hormonelle Veränderungen im Alter wie Osteoporose, Arthrose, Stoffwechselstörung

Folgeschäden können oft durch Beratung, Knochendichtemessung, Arthrosebehandlung oder einem gezieltem Sportprogramm vermieden werden.

 

Gutachten

GutachtenerstellungGutachten können wir nach persönlicher Absprache in besonderen Fällen anbieten.